Ungewohnt früh präsentierte Amadeus in diesem Jahr seine Pläne für das Sanremo-Festival des kommenden Jahres. Ein Überblick über die bisher bekannten Informationen und die Regeln.

Moderator Amadeus steht mit ausgebreiteten Armen auf der Bühne
Amadeus (Credits: Ufficio Stampa Rai)

Bereits am 2. Mai 2022 konnte Amadeus, der bereits für das Festival 2023 und 2024 als Moderator und künstlerischer Leiter bestätigt wurde, die offiziellen Regeln für den Newcomer-Wettbewerb Sanremo Giovani 2022 veröffentlichen. Diesen ist klar zu entnehmen, dass die Grundstruktur des Wettbewerbs und damit auch des Sanremo-Festivals 2023 unverändert bleiben wird. Es wird also wieder eine einheitliche Kategorie geben, für die sich im Newcomer-Wettbewerb drei Nachwuchstalente qualifizieren können. Sanremo Giovani ist damit erneut ein öffentlich ausgetragenes Jury-Auswahlverfahren, bei dem vermutlich die Präsentation der übrigen Teilnehmenden wieder mehr Platz einnehmen wird als der eigentliche Wettbewerb.

Nachdem also in dieser Hinsicht keine grundlegende Änderung vorgenommen wurde, blieb Amadeus nicht viel Spielraum für Neuerungen. Entsprechend enthält das heute veröffentlichte Regelwerk des Festivals 2023, das vom 7. bis zum 11. Februar stattfinden wird, keine großen Überraschungen. Die Teilnehmendenzahl (25, inklusive drei Newcomer), die maximale Länge der Lieder (4 Minuten) und die Aufteilung der Abende (Vorstellung der Beiträge an den ersten beiden Abenden, Coverversionen am vierten Abend) bleiben gleich. Leider wurde auch am Abstimmungssystem (das zu stark vom Televoting bestimmt wird) und an der Integration des Cover-Abends in den Wettbewerb nichts verändert. Dies ist leider eine verpasste Chance, aber erfahrungsgemäß sind die Details der Regeln bis zum Festivalbeginn oft noch Änderungen unterworfen.

Außerdem hat Amadeus bereits klargestellt, dass er die Namen der Teilnehmenden ab 3. Dezember bekanntgeben kann (Deadline für Bewerbungen ist der 28. November); dadurch sollten vorgezogene Überraschungsankündigungen wie in den Vorjahren nicht mehr möglich sein. Es trennt uns also noch ein gutes halbes Jahr von dem Beginn der Sanremo-Saison 2023!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.