Das Finale von Sanremo Giovani 2021 ist nur noch eineinhalb Monate entfernt. Wer sind die Nachwuchsmusiker:innen, die nach dem 15. Dezember auf die Sanremo-Teilnahme 2022 hoffen dürfen?

Sanremo Giovani
(Credits: Rai)

Der Wegfall der Newcomer-Kategorie beim Festival 2022 und die Absenkung des Höchstalters für den Newcomerwettbewerb scheinen das Feld der Bewerber:innen etwas gelichtet zu haben: Nur noch 711 haben sich beworben (soll heißen: wurden von ihren Labels nominiert), gegenüber 961 im Vorjahr. Im direkten Vergleich mit Sanremo Giovani 2018 (als ebenfalls die Newcomer-Kategorie im folgenden Jahr wegfiel) klingen die 711 aber gleich deutlich besser: Damals gab es nur 574 Anmeldungen.

Von diesen 711 hat die Musikkommission um Amadeus mittlerweile 45 ausgewählt, die in der engeren Auswahl für das öffentliche Finale am 15. Dezember stehen. In der Auswahl befinden sich komplette Newcomer und bereits erfahrenere Kandidat:innen, die Zahlen der Spotify-Hörer:innen etwa variieren zwischen 0 und 550.000. Einige sind aus Castingshows bekannt: aus Amici di Maria De Filippi stammen Martina Beltrami, Federico Baroni, Enula, Esa und das Duo Santi Francesi; aus X Factor stammen Blind, MyDrama und die Gruppe Manitoba; aus The Voice of Italy stammt Thomas Cheval.

Weitere bekannte Namen auf der Liste sind Matteo Faustini, der bereits beim Festival 2020 in der Newcomer-Kategorie teilnahm, Matteo Romano, ein TikTok-Star, und Edoardo Brogi, der Sieger des von Coca Cola ausgeschriebenen Wettbewerbs Future Legend. Außerdem stechen Francesco Faggi, der Bruder der Newcomer-Teilnehmerin Elena Faggi dieses Festivals, und Angelina Mango, die Tochter des 2014 verstorbenen Cantautore Mango, ins Auge. Rein aufgrund der Spotify-Zahlen ist der Rapper Mida der unangefochtene Spitzenreiter.

Zu diesen 45 kommt außerdem der Sieger des Festivals von Castrocaro 2021, Simo Veludo. Diese neuerliche Aufwertung des traditionsreichen Newcomerwettbewerbs von Castrocaro ist nicht uninteressant, immerhin gingen daraus in der Vergangenheit mehrere Sanremo-Sieger:innen hervor: Alice, Luca Barbarossa und natürlich Gigliola Cinquetti. Theoretisch könnte sich damit 1964 wiederholen, als die Castrocaro-Siegerin des Vorjahres (Cinquetti) auf einen Schlag Sanremo und dann auch noch den ESC gewann.

Gigliola Cinquetti 1966 (Credits: Ron Kroon / Anefo, CC BY-SA 3.0 NL)

Ob zwei dieser 46 es schaffen werden, beim Sanremo-Festival 2022 ins Rennen zu gehen? Nur acht von ihnen gelangen nach den Liveauftritten vor der Musikkommission ins Finale von Sanremo Giovani, wo sie zusätzlich auf die vier Finalist:innen von Area Sanremo treffen werden. Der Weg ist also noch ein langer.

Ein Gedanke zu „Der lange Weg der Newcomer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.